Prävention

„Kinder und Jugendliche schützen – Unser Auftrag!“

Unter diesem Motto veranstaltet der KjG-Diözesanverband in Kooperation mit seinen Regionalverbänden mehrere Präventionsschulungen für KjGler*innen mit Leitungsverantwortung. Alternativ besteht für alle KjGler*innen die Möglichkeit, an einer der ebenfalls zertifizierten Präventionsschulungen teilzunehmen, die im Rahmen der Gruppenleitungsschulungen in den Regionen angeboten werden.

Alle Präventionsschulungen werden von ausgebildeten Teamer*innen unseres diözesanen Präventions-Schulungsteams (PVO-Team) geleitet.

Die Schulungen entsprechen den geltenden Vorgaben der Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen des Erzbistums Köln. Die Teilnehmenden erhalten im Anschluss das ZertifikatBasis-Plus Schulung – Hinsehen und Schützen!“ der Präventionsstelle des Erzbistums Köln.


Termin unserer diözesanen Präventionsschulung:

23.06.2022 Online-Schulung (Anmeldeschluss 08.06.2022). Anmelden könnt ihr euch hier.

Pro Jahr bieten wir mindestens zwei Präventionsschulungen auf Diözesanebene an. Auf Anfrage gibt es auch die Möglichkeit, Themenabende in den Ortsgruppen durchzuführen.

Die Termine unserer Präventionsschulungen in den Regionen findet ihr hier.


Vertiefungsveranstaltungen

Die Ordnung zur Prävention sexualisierter Gewalt des Erzbistums Köln sieht vor, dass alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden in der Kinder- und Jugendarbeit spätestens fünf Jahren nach ihrer letzten Präventionsschulung an einer Vertiefungsveranstaltung zu diesem Themenbereich teilnehmen.

Für 2022 bieten wir als Diözesanverband drei diözesanweite Termine an:

16.03.2022 von 18:30-21:30 als Online-Meeting über zoom
Anmelden könnt ihr euch hier.

12.05.2022 von 18:30-21:30 Uhr als Online-Meeting über zoom
Anmelden könnt ihr euch hier.

14.06.2022 von 18:30-21:30 Uhr als Online-Meeting über zoom
Anmelden könnt ihr euch hier.

Zusätzlich bietet der Diözesanverband allen Pfarreien und Regionen die Möglichkeit an, eine*n Referent*in einzuladen und eine Vertiefungsveranstaltung vor Ort durchzuführen. Die Details werden im Vorfeld mit der anfragenden Gruppe gemeinsam vereinbart. Die Mindest-Teilnahmezahl liegt bei zehn Personen.

Kontakt