KjG-Schulungen, Aktionen und viele Maßnahmen können mit Geldern bezuschusst werden. Die Mittel stammen unter anderem aus dem Kinder- und Jugendförderplan NRW (KJP NRW) und können über das Förderportal des BDKJ beantragt werden.

Was genau wird bezuschusst?

Bildungsarbeit

Bildungsmaßnahmen richten sich an Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene von 6 bis einschließlich 26 Jahren und dient nicht nur der Wissensvermittlung, sondern auch der Persönlichkeitsbildung der Teilnehmenden.

Aktionen und Projektarbeit

Hier werden Projekte und Aktionen gefördert, die ihr für eure Mitglieder veranstaltet. Dabei ist ein Projekt ein einmaliges zeitlich begrenztes Vorhaben, das klar auf eine Zielgruppe ausgerichtet ist. Eine Aktion kann über einen längeren Zeitraum stattfinden und besitzt einen offenen Charakter. Wichtig dabei ist, dass ihr die Antragsfristen (Dezember/April/August) berücksichtigt.

Ferienfreizeiten

Dabei wird unter Kurz- (1-4 Übernachtungen) und Ferienfreizeiten (ab 5 Übernachtungen) unterschieden. Beide Maßnahmen werden personenbezogen bezuschusst und sind acht Wochen vor der Fahrt zu beantragen. Als Zusatzmodul können Programmeinheiten der Bildungsarbeit oder des ehrenamtlichen Engagements mit abgerechnet werden.

Wie kann ich Zuschüsse beantragen?

Alle Unterlagen zur Beantragung von KJP-Zuschüssen findet ihr auf der BDKJ-Homepage. Zur Online-Antragsstellung mit vielen nützlichen Funktionen steht euch das Förderportal zur Verfügung.

Übrigens: Bei unseren Finanzschulungen lernst du alles Rund um die Beantragung von Zuschüssen. Hier geht es zu den Terminen.

Unter dem Slogan Zickezacke Hühnerkacke lädt der Diözesanverband Köln seit 2007 jedes Jahr alle Regionen zu einer bunten Tagesveranstaltung mit einem verrückten Motto, vielen Spielen und einem großen goldenen Huhn als Trophäe zusammen.

Alle Spiele werden im Vorfeld sorgfältig ausgewählt und getestet und sollen sowohl Kindern als auch Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen Spaß machen.

Die Region, die am Ende des Tages die meisten Punkte erzielt, darf neben dem goldenen Huhn das Motto für das kommende Jahr aussuchen und die anderen Regionen zu sich einladen.

Impressionen aus den letzten Jahren

Wie kann ich das Gemeinschaftsgefühl fördern? Mit welchen Aktionen kann ich die Kinder- und Jugendarbeit kreativer gestalten? Unter dem Motto „Gönn Dir KjG! 1000 Ideen – eine Nacht“, kommen jährlich rund 60 KjGler*innen zusammen. Workshops wie Baumklettern, Naturkosmetik oder kreatives Kochen und offene Angebote wie Bogenschießen oder Sandmalerei bieten den Teilnehmer*innen ein buntes Programm.

Mit Gönn Dir KjG! möchten wir die Möglichkeit schaffen, dass sich ehrenamtliche Leiter*innen untereinander
austauschen und neue Ideen für die Arbeit in den Pfarreien bekommen. Darüber hinaus werden in
kurzen Power-Inputs Themen wie „Datenschutz“ oder „Kirche Aktuell“ besprochen.

SAVE THE DATE: 10.12.2022

Impressionen aus den letzten Jahren

Die Qualifizierung der ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen auf Pfarrebene ist Aufgabe der Regionen. Diese bieten in regelmäßigen Abständen Schulungen für angehende Gruppenleiter*innen an, die von erfahrenen und qualifizierten KjGler*innen organisiert und durchgeführt werden. Die Teilnahme an einer dieser Gruppenleitungsschulungen ist für alle angehenden Gruppenleiter*innen der KjG verpflichtend. Alle Gruppenleitungsschulungen der KjG entsprechen den geltenden Juleica-Standards

Rahmenbedingungen, Ziele und Inhalte der Schulungen sind in dem Bildungskonzept für die Schulungsarbeit der KjG im Diözesanverband Köln einheitlich geregelt (siehe Schulungskonzept).  

Zusätzlich gibt es zu jeder Gruppenleitungsschulung eine Präventionsschulung „Basis-Plus“, die an einem separaten Tag angeboten wird.

Termine & Anmeldung

Die Anmeldungen zu den Gruppenleitungsschulungen werden von den ehrenamtlichen Schulungsteams in den Regionen eigenverantwortlich verwaltet.

Alle ehrenamtlichen Schulungsmitarbeitenden in den Regionen müssen zu Beginn ihrer Tätigkeit am Grundlagenseminar teilnehmen. Das Grundlagenseminar findet einmal im Jahr statt und richtet sich explizit an neue bzw. angehende Schulungsteamer*innen.

Zudem müssen alle Schulungsmitarbeitenden spätestens alle zwei Jahre nach der Teilnahme am Grundlagenseminar bzw. ihrer letzten Auffrischung an einem Themenseminar teilnehmen. Die Themenseminare dienen der Vertiefung einzelner Schulungsinhalte und sind zusätzlich offen für alle KjGler*innen, die sich für das angebotene Thema interessieren.

Grundlagenseminar 2022

Das Grundlagenseminar 2022 findet vom 18.-20. Februar in Haus Sonnenberg statt. Über den rechten Button kannst du dich anmelden.

Im Grundlagenseminar beschäftigen wir uns mit Zielen und Inhalten von KjG- Gruppenleitungsschulungen. Du lernst viele neue Methoden kennen und erfährst, wie du ein Kurswochenende sinnvoll strukturierst und ansprechend gestaltest. Du kannst dich mit anderen Schulungsmitarbeitenden austauschen und die Anleitung von Kurseinheiten und Übungen ausprobieren.

Geleitet wird das Seminar von fachlich versierten Schulungsteamer*innen und Bildungsreferent*innen.

Themenseminare 2022

Hier gehts zur Anmeldung. Die Teilnahme ist kostenlos.


Hier gehts zur Anmeldung. Die Teilnahme ist kostenlos.

Der Freund*innen und Fördernde des Diözesanverbandes Köln der Katholischen jungen Gemeinde e.V. – kurz FuF – unterstützt deine KjG-Pfarrei, die Regionen und die Diözesanebene finanziell bei der Durchführung von Aktionen, die die KjG-Arbeit voranbringen.

Finanzielle Unterstützung für KjG-Aktionen

Du planst eine KjG-Aktion oder Veranstaltung und benötigst noch finanzielle Unterstützung? Der FuF hilft dir gerne! Antragsformular downloaden, ausfüllen, abschicken und auf den Bescheid warten. Nach der Veranstaltung das Abrechnungsformular ausfüllen und an unseren Vorstand schicken. Fertig.

Unterstütze die KjG-Arbeit und werde Mitglied beim FuF: Ab fünf Euro pro Jahr bist du dabei!

Bei Fragen oder Anregungen, schreibe uns eine Mail an fuf@kjg-koeln.de

Die KjG gibt es deutschlandweit. In 24 Diözesanverbänden werden von KjGler*innen Werte wie Demokratie, Solidarität und Gerechtigkeit aktiv gelebt. Im Diözesanverband Köln sind rund 8500 Mitglieder in 90 Pfarreien aktiv. In unserer interaktiven Karte findest du eine Übersicht über alle aktiven KjG-Pfarrgruppen im Diözesanverband Köln.

KjG vor Ort

Regionales Vernetzungstreffen

Zweimal im Jahr treffen sich die Vertreter*innen der Regionen zum regionalen Vernetzungstreffen. Es dient dem Austausch und der Vernetzung der Regionalverbände, der Beratung regionalspezifischer Themen sowie der Beratung von Diözesanausschuss und Diözesanleitung.

Anstehende Termine für unsere Vernetzungstreffen findest du hier in der Mida. Dort kannst du dich auch direkt anmelden.

Pfarrleitungstreffen

Die Leitung einer KjG-Pfarrei ist mit unterschiedlichen Aufgaben verbunden. Zur Unterstützung dieser Arbeit veranstalten wir regelmäßig Treffen, die sich an Pfarrleiter*innen richten. Neben der Vermittlung von aktuellen Themen und Inhalten dienen sie dem Austausch und der Vernetzung der verschiedenen Pfarreien und bieten allen Teilnehmenden neue Anregungen und Impulse für die Arbeit in der KjG-Pfarrei. Anstehende Termine für unsere Pfarrleitungstreffen findest du hier in der Mida. Dort kannst du dich auch direkt anmelden.

Der Diözesanausschuss (DA) ist das oberste beschlussfassende Gremium, das zwischen den jährlichen Mitgliederversammlungen über die laufende Arbeit im Verband berät. Außerdem bestimmen die DAler*innen die Verwendung der finanziellen Mittel und beschließen den Haushalt des Verbands. Der DA setzt sich aus den Mitgliedern der Diözesanleitung und aus von der Diko gewählten Vertreter*innen der Regionen zusammen.


Diese KjGler*innen vertreten dich im Diözesanausschuss:

Daniel Bednarz (Diözesanleitung)

Ina Neumann (Diözesanleitung)

Sarah Ingensandt (Diözesanleitung)

Vanessa Palten (Diözesanleitung)

Freddy Schmitt (Diözesanleitung)

Frederik Grüneberg (Wuppertal)

Adrian Emkes (Rhein-Sieg)

Luca Hrga (Rhein-Berg)

Carolin Boot (Rhein-Kreis-Neuss)

Luzi Lindner (Rhein-Sieg)

Judith Oehl (Köln)

Leo Kottmann (Rhein-Berg)

Maximilian May (Rhein-Erft-Kreis)

Simone Schnepper (Rhein-Sieg)

Jessica Lemke (Rhein-Erft-Kreis)

Maike Gilges (Rhein-Kreis Neuss)

Selma Grüneberg (Wuppertal)

Simon Klein (Rhein-Erft Kreis)

Statementreihe zur Lage in Afghanistan

Die transparent ist das Verbandsmagazin der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) im Erzbistum Köln und erscheint viermal im Jahr – davon zweimal als Printversion mit einer Auflage von rund 2.500 Exemplaren.

Das Magazin beschäftigt sich inhaltlich vorwiegend mit sozial- und kirchenpolitischen Fragen. Es geht um Mitbestimmung, Zukunftsvisionen, Nachhaltigkeit, den Umgang mit Krisen oder um Identitätsfindung. Bei alledem ist es uns wichtig, eine kritische Haltung zu bewahren und durch unsere Beiträge miteinander in den Austausch zu kommen. Wir schreiben über die Sorgen, Wünsche und Gedanken unserer Generation – direkt aus erster Hand – und möchten hier unterschiedlichen Themen und Formaten Raum geben.

Das sind wir: Jung, offen und Kritisch!

Wir planen, recherchieren, texten, fotografieren, interviewen und berichten. Ehrenamtlich, nebenbei und in Vollzeit. Immer mit Herz und auf den Punkt. Für Themen mit Tiefgang, rund um den Verband und immer für Dich: Für mehr Durchschaubares für alle!