SPIRITUELLES

 

In der KjG suchen wir nach Momenten, in denen Gott erfahrbar wird: In unserem KjG-Leben, aber auch im persönlichen Alltag. Wir glauben und manchmal zweifeln wir auch. Wir sind Kirche, sehen die Kirche (und damit auch uns selbst) auch manchmal kritisch. Wir unterstützen die KjG-Pfarreien vor Ort darin, miteinander in Gruppenangeboten und auf Ferienfahrten den Glauben zu feiern, über Fragen zu diskutieren und sich in christlicher Nächstenliebe solidarisch zu engagieren. In der Fastenzeit gibt es immer ein Projekt für Jugendliche und junge Erwachsene, in der Adventszeit ein Angebot für Kinder.

Die Spiri-Umfrage

was gesagt wurde – was wir vorhaben

Im Frühjahr 2015 haben wir eine „Spiri-Umfrage“ durchgeführt. Wir wollten wissen, welche spirituellen Angebote ihr in der KjG vorfindet bzw. nutzt und welche Schwerpunkte wir als Diözesanstelle im spirituellen Bereich setzen sollen. Wir haben also einen Fragebogen unter KjG-Leiter*innen verbreitet und wollen euch nun ein paar Erkenntnisse und unsere Schlussfolgerungen daraus vorstellen.

Insgesamt 73 Personen haben den Fragebogen beantwortet (32 weiblich, 41 männlich). Die Hälfte von ihnen ist im Alter zwischen 15 und 22 Jahren. Der überwiegende Teil ist auf Pfarreiebene aktiv.

Wir freuen uns über die Rückmeldungen. Die Zahl ist nicht riesig, aber gemessen an den Verbreitungswegen unserer Umfrage schon ordentlich. Es zeigt uns, dass das Thema Aktualität hat. Kein Interesse sähe anders aus.  

Spirituelle Angebote in der KjG:

Ein Interesse gibt es vor allem an liturgischen Angeboten wie Gottesdiensten auf Ferienfreizeiten und Impulsen bei gemeinsamen Wochenenden. Auf die Frage nach einer Unterstützung, um selbst Spirituelles anbieten zu können, wird vor allem eine Methoden- und Ideensammlung genannt, die online verfügbar ist.

Wir werden nach und nach Impulse und Gottesdienste, die wir in der Vergangenheit und zukünftig gefeiert haben, unter Tipps & Methoden / Spirituelles zur Verfügung stellen. Sodass ihr diese auch für eure Spiri-Anlässe in der KjG und der Gemeinde nutzen könnt.

Geistliche Leitungen:

Nicht nur auf der Diözesanebene, sondern auch in KjG-Pfarreien gibt es Geistliche Leitungen. Dieses Amt können auch Ehrenamtliche übernehmen. Wir haben gefragt, wie hoch das Interesse an Austausch und informellen Treffen für Geistliche Leitungen und Interessierte ist. 21 Personen haben ein riesiges bzw. großes Interesse angegeben.

Darüber freuen wir uns natürlich und werden daher Geistliche Leitungen und Interessierte unter euch bei einem ersten Treffen im November oder Dezember zusammenbringen. (Wer dabei sein möchte schreibt an philipp.buescher@kjg-koeln.de.)

Spiri und KjG:

Einige haben die Gelegenheit genutzt, uns etwas auf die offene Frage „Was möchtest du uns zum Thema Spiri und KjG sonst noch sagen?“ zu schreiben. Mehrfach wurde hier die Frage aufgeworfen, wo denn – neben den Gottesdiensten auf Ferienfahrten u.ä. – die Spiritualität bzw. das „K“ in unserem Verband zu erleben sei.

Die Antworten darauf lassen sich nur im persönlichen Erleben von uns KjGler*innen finden, sie sind sehr individuell. Für die Auseinandersetzung mit Spiri und KjG werden wir konkrete Angebote entwickeln, die nicht nur überregional sondern vor allem vor Ort möglich sein sollen.

Gemeinsam mit euch wollen wir uns in Sachen Spiri auf den Weg machen. Auf eure Fragen und Anregungen freut sich daher Philipp Büscher, Geistlicher Leiter der KjG im Erzbistum Köln.