KjG-Kinderstadt in Neuss restlos ausgebucht

 

200 Kinder gestalten in den Herbstferien ihre eigene Stadt

 

Köln/Neuss, 22.09.2016. Arbeiten gehen, über Gesetze abstimmen, das Stadtleben genießen – was normalerweise Erwachsene machen, erleben 200 Kinder nun selbst. Sechs Tage lang haben die Acht- bis Zwölfjährigen das Sagen. Tipps holen sich die jungen Bürger*innen von Erwachsenen aus der Politik. Bürgermeister Reiner Breuer, Staatssekretär Neuendorf und weitere Politiker*innen aus Stadt, Kreis und Land haben sich angekündigt, um einmal eine Stadt aus Kindersicht zu erleben.

„Seit einem Jahr bereiten wir nun schon die Kinderstadt vor. Wir freuen uns, dass sich die Stadttore bald endlich öffnen“, meint Projektleiter Volker Andres. Bereits zum dritten Mal veranstaltet die Katholische junge Gemeinde (KjG) eine Kinderstadt. Dieses Mal verwandelt sich die Elmar-Frings-Turnhalle am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Neuss in eine kleine Stadt mit Straßen, Marktplatz, Geschäften und einer Kirche.

Die Ferienaktion macht nicht nur Spaß, sondern vermittelt Kindern eine neue Sichtweise auf ihr Leben in der Gesellschaft. Sie lernen, dass es sich lohnt, ihre Meinung einzubringen, in der Stadtversammlung einen Antrag zu stellen und was berufliche Selbstständigkeit – aber auch Insolvenz bedeuten. So erleben die Teilnehmenden hautnah, wie Demokratie und Wirtschaft funktionieren.

Starke Unterstützung bekommt der Kinder- und Jugendverband von rund 90 Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die ehrenamtlichen Helfenden sind schon jetzt dabei, alles für die Kinderstadt vorzubereiten. So sind 40 Betriebe geplant, Firmenschilder gestaltet, Bankautomat und Kehrmaschine gezimmert und Kirchenfenster gemalt. „Ohne die Hilfe der Ehrenamtlichen wäre ein solches Projekt nicht möglich“, betont Andres.

 

Über die Katholische junge Gemeinde

Die KjG erreicht im Diözesanverband Köln rund 9000 Mitglieder in 100 Pfarreien und ist damit einer der größten demokratischen Kinder- und Jugendverbände in der Katholischen Kirche. Die KjG setzt sich ein für Kindermitbestimmung, Geschlechtergerechtigkeit, Ökologie und für eine offene und moderne, bunte und lebendige Kirche, in der junge Erwachsene mit ihren Erfahrungen und ihrem Glauben zu Hause sein können.


Presseeinladung

Wir laden Sie herzlich ein, bei der Kinderstadt dabei zu sein. Es warten auf Sie: außergewöhnliche und bunte Fotomotive, hochmotivierte und engagierte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene als Gesprächspartner*innen rund um die Themen Jugendarbeit, Ehrenamt u.v.m. Weitere Infos unter www.kinderstadt.kjg-koeln.de

 

Wann: 9. bis 14. Oktober 2016

Wo: Elmar-Frings-Sporthalle am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, Bergheimer Straße 223, 41464 Neuss

Veranstalterin: Kinder- und Jugendverband Katholische junge Gemeinde (KjG) im Erzbistum Köln

Pressekontakt: Julia Hoffmann, julia.hoffmann@kjg-koeln.de, 0221.1642 6695

Erreichbarkeit während der Kinderstadt: Julia Hoffmann, 0178 3131055

Zeitplan: Zu diesen Zeiten empfangen wir Sie gerne in der Kinderstadt:

 

Normaler Kinderstadtalltag:

10. bis 13. Oktober:

9:15 bis 12:15 und 14:00 bis 17:00 Uhr:

Öffnungszeiten der Betriebe, in denen die Kinder arbeiten, Geld verdienen und in ihrer Freizeit Geld ausgeben. Sie haben die Möglichkeit, an einer von Kindern geleiteten Stadtführung teilzunehmen.

 

17:15 bis 18:00 Uhr:

Rat aller Kinder: Alle Kinder diskutieren über das Stadtleben sowie Gesetze und Neuerungen, die die Kinderstadt braucht.

 

Besondere Termine:

Sonntag, 9. Oktober:

16:30 Uhr Eröffnungsfeier mit anschließender Stadtführung

 

Dienstag, 11. Oktober:

Wahlen der Bürgermeisterin und des Bürgermeisters, Wahllokale schließen um 17:00 Uhr, die Bekanntgabe des Ergebnisses ist zwischen 17:15 und 18:00 Uhr

 

Mittwoch, 12. Oktober:

19:30 Uhr Staatsempfang: Das Bürgermeister*innen-Team und das Stadtparlament der Kinderstadt empfangen erwachsene Politiker*innen. Angekündigt haben sich unter anderem Bernd Neuendorf, Staatssekretär im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Vertreter*innen aus der Lokal- und Landespolitik sowie Kirchenvertreter*innen.

 

Freitag, 14.Oktober:

14:00 bis 16:00 Uhr: Stadtfest zum Abschluss der Kinderstadt

 

Presseeinladung als Download:

KjG-Kinderstadt in Neuss restlos ausgebucht (pdf, 730 KB)

 

 

Zurück zu Pressemitteilungen